Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

OCLC veröffentlicht neu gestaltetes CONTENTdm

DUBLIN, Ohio, USA, 8. März 2011—CONTENTdm 6, die neueste Version der beliebten OCLC-Software zur Verwaltung digitaler Sammlungen, bietet umfassende Gestaltungsmöglichkeiten für Benutzeroberflächen und neue Tools zur Website-Konfiguration, mit denen Administratoren digitaler Sammlungen ihre Websites ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse anpassen können. Darüber hinaus stehen in CONTENTdm jetzt erweiterte Anpassungsoptionen, eine neue Architektur und Verbesserungen für die Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung.

Ausgehend von einem benutzerzentrierten Ansatz wurde die neue CONTENTdm-Software unter Berücksichtigung der Ergebnisse umfassender Usability-Tests entwickelt. Neben den Erkenntnissen aus diesen Usability-Testreihen ist vor allem das Feedback aus der Community der CONTENTdm-Benutzer in die Neuentwicklung eingeflossen. Weitere Aspekte waren die Umsetzung von Sicherheits- und Leistungsanforderungen sowie die Zielsetzung, einfachere Anpassungsoptionen für intuitiv bedienbare Endbenutzeroberflächen und Tools für Administratoren bereitzustellen, mit denen die Websites digitaler Sammlungen bei Bedarf schnell und einfach angepasst werden können.

Die neue Website von CONTENTdm wurde in den Usability-Tests durchgehend positiv bewertet: 97 Prozent der Endnutzer konnten ihre Aufgaben erfolgreich abschließen. Die verbesserte Usability ermöglicht eine breitere Verwendung und Beteiligung der digitalen Sammlungen von Bibliotheken. Die neue Oberfläche für Endbenutzer bietet einen einfacheren Zugang zu digitalen Titeln, verkürzt Navigationspfade, sorgt für eine dynamische Interaktion mit digitalen Titeln und schafft vielfache Recherchemöglichkeiten. Sie bietet Endnutzern zudem mehr Funktionalität und die Möglichkeit, digitale Titel weiterzuleiten (z. B. über E-Mail, Facebook, Twitter oder Flickr), einen verbesserten Image-Viewer zum Zoomen und zur Anzeige von Bildern im Vollbildmodus sowie Funktionen, die die Auffindbarkeit unterstützen, wie QuickView, Erweiterte Suche, Vorgeschlagene Themen, Suchparameter, Breadcrumbs und RSS-Feeds.

Mit dem neuen Website-Konfigurationstool für CONTENTdm können Administratoren von digitalen Sammlungen das Erscheinungsbild der Webseite individuell anpassen. Auf diese Weise lässt sich ein unverwechselbarer Online-Auftritt einrichten, ohne dass dafür Programmierkenntnisse oder Webentwickler-Ressourcen erforderlich wären. Mit dem Toolset können Administratoren Farben und Stile anpassen oder Logos hochladen und eine Vorschau für die Website anzeigen, bevor die Änderungen angewendet werden. Alle vorgenommenen Anpassungen bleiben zudem auch bei künftigen Software-Updates erhalten.

"Die neue Version von CONTENTdm ist eine großartige Weiterentwicklung", so Edward Kirkland, Project Manager bei My Leicestershire Digital Archive an der University of Leicester. "Mit dem neuen Website-Konfigurationstool konnte die Website unseres digitalen Archivs ganz einfach und schnell angepasst werden. Es ist sehr praktisch, dass dabei keine Programmierungsschritte erforderlich sind, denn wir haben keinen internen technischen Support für unsere Website. Da auf unserer Seite nur ein minimaler technischer Aufwand erforderlich ist, ist die nachhaltige Nutzung von CONTENTdm auch langfristig gewährleistet."

Die neue CONTENTdm-Software ist Customization-optimiert und damit auch für Institutionen geeignet, die die Möglichkeit haben, erweiterte und aufwendigere Anpassungen mithilfe von benutzerdefinierten Seiten, Scripts, Cascading Style Sheets usw. vorzunehmen.

Weitere Verbesserungen in der neuen Version von CONTENTdm sind die erweiterte Suchmaschinenoptimierung und vieles mehr. Darüber hinaus ist eine neue Funktion verfügbar, mit der die Erstellung von Metadaten effizienter gestaltet werden kann, indem eingebettete Bild-Metadaten automatisch extrahiert werden. EXIF- und IPTC-Metadaten, die in JPEG- und TIFF-Bildern eingebettet sind, können jetzt automatisch extrahiert und dann in Dublin-Core- oder Qualified-Dublin-Core-Feldern abgebildet werden.

"Die neue Version von CONTENTdm wird als Grundlage verwendet, auf der wir in Zukunft noch komplexere Funktionen aufbauen werden. OCLC plant die Einführung weiterer Verbesserungen noch in diesem Jahr. Dazu werden soziale Funktionen wie das Hinzufügen von Kommentaren, Markierungen und Bewertungen gehören, außerdem weitere Konfigurationstools und noch mehr Anpassungsoptionen", sagte Claire Cocco, Director von OCLC Digital Collection Services.

Mehr als 2.000 Bibliotheken, Archive, Museen und andere Kulturinstitutionen auf der ganzen Welt verwenden CONTENTdm zur Verwaltung ihrer digitalen Sammlungen und zur Präsentation dieser im Internet.

Informieren Sie sich, wie Bibliotheken und andere Institutionen CONTENTdm im Web verwenden.

Mehr über CONTENTdm erfahren Sie auf der zugehörigen Website.

Über OCLC
Seit der Gründung als gemeinnützige Mitgliederorganisation für Bibliotheksdienste und -forschung im Jahr 1967 setzt sich OCLC im öffentlichen Interesse für einen breiteren Zugang zu Bibliotheksressourcen weltweit und gleichzeitig für die Senkung von Bibliothekskosten ein. Über 72.000 Bibliotheken in 170 Ländern nehmen die Dienste von OCLC in Anspruch, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, zu verwalten, auszuleihen und zu erhalten. Forscher, Wissenschaftler, Studenten, Fachbereiche, Bibliotheksexperten und andere Informationssuchende nutzen die OCLC-Dienste bei der zeit- und ortsunabhängigen Suche nach bibliografischen, allgemeinen und Volltextinformationen. Gemeinsam mit den angeschlossenen Bibliotheken hat OCLC die weltweit umfassendste Onlineressource für die Recherche von Bibliotheksinformationen aufgebaut – WorldCat. OCLC ist weiterhin für die Pflege und Weiterentwicklung dieses Katalogs zuständig. Durchsuchen Sie WorldCat.org im Internet. Weitere Informationen finden Sie auf der OCLC-Website.

OCLC, WorldCat und WorldCat.org sind Marken oder Dienstleistungsmarken von OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkt-, Service- und Unternehmensnamen von Drittanbietern sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Weitere Informationen

  • Bob Murphy

    Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.