Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

OCLC gibt WorldCat Works im Linked Data-Format frei

Oberhaching, Juni 2014 — OCLC stellt 197 Millionen bibliografische Werkbeschreibungen – WorldCat Works – im Linked Data-Format zur Verfügung. Einem Web-Format, das das Auffinden von Bibliotheksbeständen über beliebte Webseiten und Dienste wie Google, Wikipedia und Soziale Netzwerke erleichtert.

Die Freigabe dieser Daten ist ein weiterer Schritt in die Richtung, verknüpfte Linked Data-Ansichten von WorldCat zur Verfügung zu stellen. Durch die Verfügbarkeit dieser Daten werden Bibliotheksbestände in größeren Teilen des Webs zugänglich, integriert und durch Websites und Dienste, die Bibliotheksbenutzer täglich besuchen, besser auffindbar.

„Die in traditionellen Datenformaten gespeicherten bibliografischen Daten haben im Hinblick auf Effizienz und Nutzen ihre Grenzen erreicht“, so Richard Wallis, Technology Evangelist bei OCLC. „Neue, durch das Web beeinflusste Technologien ermöglichen uns heute, die WorldCat-Daten in Form von Datensätzen wie beispielsweise 'Werke', 'Menschen', 'Orte', etc. als Teil des weltweiten Web-Datennetzes zu verwalten.“

OCLC erstellte autoritative Werkbeschreibungen zu bibliografischen Ressourcen in WorldCat, in dem vielfältige Erscheinungsformen eines Werkes in einem logischen Datensatz zusammengeführt werden. Die Freigabe von "WorldCat Works" ist der erste Schritt, Ansichten komplexer WorldCat-Einträge im Linked Data-Format anzubieten. Mittelfristig werden weitere beschreibende Datensätze erstellt und herausgegeben werden.

 „Mit der Freigabe von WorldCat Works leistet OCLC einen wichtigen Beitrag zur breit geführten Diskussion, wie mit Hilfe des Linked Data-Formats traditionelle, institutionelle Bibliothekskataloge in moderne Informationsinstrumente überführt werden können“, so Neil Wilson, Head of Metadata Services an der British Library. „Die Freigabe bietet dem gesamten Bereich der Informationswissenschaft und -vermittlung eine wertvolle Möglichkeit zu untersuchen, wie die Vorzüge eines werkbasierten Ansatzes eine neue Generation von Bibliotheksdiensten beeinflussen könnten.“

Als weltweite Bibliothekskooperative steht OCLC bei der Nutzung des Linked Data-Formats in der ersten Reihe. OCLC entwickelt neue Ansätze für die Ordnung, Präsentation und Verfügbarkeit der WorldCat-Daten, die Bibliotheksbestände weltweit besser auffindbar machen.

Am Projekt zur Herausgabe von WorldCat Works im Linked Data-Format waren OCLC-Mitarbeiter aus den Bereichen Forschung, Datendienste und Entwicklung aus der ganzen Welt beteiligt.

Auf der OCLC-Website finden Sie weitere Informationen über die verfolgte Strategie und Beispiele zu WorldCat Works sowie mehr über die technischen Details.

Über OCLC

OCLC ist eine weltweit tätige, auf Mitgliedschaft basierende Non-Profit-Bibliotheksorganisation, die 1967 in Dublin im US-Bundesstaat Ohio gegründet wurde. Über 74.000 Bibliotheken in 170 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt haben bereits die Dienste von OCLC in Anspruch genommen, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, auszuleihen und zu bewahren. In Gemeinschaft mit den Mitgliedsbibliotheken erstellt und pflegt OCLC WorldCat - die weltweit umfassendste bibliografische Datenbank mit über 2 Milliarden Bibliotheksbestandsnachweisen. Durchsuchen Sie WorldCat im Internet unter: www.worldcat.org.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, dann besuchen Sie uns auf www.oclc.org.

 

OCLC, WorldCatand WorldCat.org are trademarks and/or service marks of OCLC Online Computer Library Center, Inc. Third-party product, service and business names are trademarks and/or service marks of their respective owners.

Contact

  • Gabriele Wolberg

    Marketing/Kommunikation

    O: +49-(0)89-613-08-300

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.