Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

OCLC WorldShare™ Management Services

Das erste kooperative Managementsystem für Bibliotheken

"Von Anfang an haben wir die Mitgliedsbibliotheken um reges Feedback gebeten. Das heutige Ergebnis verdanken wir daher der konstruktiven Zusammenarbeit aller Beteiligten.”

Andrew K. Pace, OCLC Executive Director of Networked Library Services

Bibliotheksmanagement gemeinsam neu gestalten

Mit den OCLC WorldShare Management Services nutzen Sie die neuesten Technologien zur Optimierung aktueller und künftiger Geschäftsprozesse Ihrer Bibliothek: Erwerbung von Medien aller Art, Abonnement- und Lizenzmanagement, Nutzerservices, Statistiken und Business Analytics.

Ob gedruckt, elektronisch oder digital – die OCLC WorldShare Management Services überbrücken die historisch gewachsene Kluft zwischen traditionellen und neuen Medien und Workflows. Informationen über Sammlungen, Lizenzen und Zugriffsberechtigungen werden zentral vorgehalten und versorgen Endnutzer- oder Fernleihsysteme stets aktuell mit allen benötigten Daten. Der Betrieb und die aufwendige Pflege separater ERM-Systeme (Electronic Resource Management) oder Linkresolver kann vollständig entfallen.

Gemeinsame Daten und kooperative Workflows sorgen dafür, dass Sie von den Vorarbeiten anderer profitieren. Eine deutliche Vereinfachung und Verschlankung Ihrer Prozesse ist die Folge. Hiervon profitieren nicht nur Sie – auch Ihre Nutzer wissen es zu schätzen, wenn neue Angebote zügig zur Verfügung stehen, ob an der Theke oder als Volltext im Browser.

Und über die OCLC WorldShare Plattform eröffnen sich Ihnen völlig neue Wege der Zusammenarbeit sowie des Austauschs.

Verteilte Infrastruktur in der Cloud

Als zielgerichtete Weiterentwicklung traditioneller Bibliothekssysteme basieren die OCLC WorldShare Management Services auf einer verteilten Infrastruktur in der Cloud. Ihre Bibliothek greift einfach per Browser auf Daten und Anwendungen zu. Sie benötigen nichts weiter als einen PC mit Internetanbindung, einen beliebigen Browser sowie die üblichen lokalen Endgeräte wie Drucker, Scanner, RFID-Reader u.a. Der aufwendige Betrieb lokaler Server für das Bibliothekssystem kann entfallen, die Harmonisierung Ihrer verbleibenden IT-Infrastruktur wird deutlich vereinfacht.

Warum entscheiden sich Bibliotheken für die OCLC WorldShare Management Services?

  • Vereinfachte Workflows. Optimierte und vereinfachte Workflows in allen Arbeitsbereichen der Bibliothek. Einfach und intuitiv zu bedienende Browseranwendung macht es auch neuen Mitarbeitern oder Aushilfskräften leicht, sich zurechtzufinden.
  • Integration aller Arbeitsbereiche. Alle Bestandsbereiche sind formatübergreifend integriert. Die klassische Trennung von Printverwaltung und Lizenzmanagement besteht nicht mehr. Der Wechsel zwischen verschiedenen Anwendungen entfällt.
  • Gemeinsam genutzte Daten und Prozesse. Effizientes Arbeiten auf Basis gemeinsam genutzer Daten und Prozesse. Ob bibliografische Daten (WorldCat und WorldCat Knowledge Base), Lieferantendaten, Erscheinungsmuster von Zeitschriften oder Vorlagen für Lizenzverträge – die Nutzung bereits verfügbarer Informationen beschleunigt den Geschäftsprozess spürbar. Eine deutliche Verkürzung der Zeit zwischen Zugang und Bereitstellung neuer Angebote - in welchem Format auch immer.
  • Cloud-basierte Infrastruktur. Die cloud-basierte Infrastruktur entlastet das IT-Personal und erlaubt die Harmonisierung der verbleibenden IT-Infrastruktur. Die Bindung an bestimmte Betriebssysteme oder Browser mit den damit verbundenen Einschränkungen und Kosten entfällt. So stehen mehr Ressourcen für andere wichtige Aufgaben zur Verfügung (z.B. die Erstellung zusätzlicher Anwendungen, die in die Services integriert werden können).
  • Kooperative Innovation. Gemeinschaftliche Nutzung von Apps, die auf der OCLC WorldShare Plattform zur Erweiterung der Services für alle bereit stehen. Die Erstellung, Weitergabe und Nutzung neuer Applikationen erweitert die Möglichkeiten der OCLC WorldShare Management Services und damit das Angebot für Nutzer der Bibliothek.

Sicherheit und Verfügbarkeit

Für die Infrastruktur der OCLC WorldShare Services setzt OCLC auf regionale und sichere Datenzentren. Das erste europäische Datenzentrum für die OCLC WorldShare Management Services wurde bereits im Dezember 2011 in Großbritannien in Betrieb genommen. Weitere Zentren in Europa, Australien und Kanada folgen 2012. Darüber hinaus befindet sich OCLC seit einiger Zeit in intensiven Planungen und Verhandlungen mit leistungsstarken Partnern über die Nutzung weiterer Datenzentren, darunter auch in Deutschland. So stellen wir sicher, dass Ihre schützenswerten Daten auch datenschutzkonform behandelt werden und die EU nicht verlassen.

Ausblicke

In den USA nutzen bereits über 30 Bibliotheken produktiv die WorldShare Management Services, weltweit haben sich mehr als 170 weitere Bibliotheken für den künftigen Einsatz der neuen Services entschieden.

Die Einführung der WorldShare Management Services in Europa hat begonnen. Die Universitätsbibliothek Tilburg (Niederlande) ist als erste Bibliothek in Europa mit den OCLC WorldShare Management Services live in Produktion. Bibliotheken in Spanien, Italien und Großbritannien befinden sich aktuell in der Vorbereitungsphase.

Bibliotheken in Deutschland, der Schweiz und Österreich können die OCLC WorldShare Management Services im Rahmen eines Early Adopter-Programms beziehen.

Die OCLC WorldShare Management Services unterstützen Bibliotheken auf dem Weg zu Web-Scale.

Interessiert? Fragen Sie uns und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Wir zeigen Ihnen gerne den Mehrwert der OCLC WorldShare Management Services für Ihre Bibliothek.

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.