Biografien der Referenten

Key Note Speakers

Dr Klaus Ceynowa

Dr. Klaus Ceynova

Stellvertretender Direktor, Bayerische Staatsbibliothek

Dr. Klaus Ceynowa ist stellvertretender Direktor der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Seine Hauptaufgaben bestehen in der strategischen und finanziellen Planung, im Personalmanagement, aber auch im Controlling und Marketing der Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Er war verantwortlich für die Vertragsverhandlung zwischen der Bayerischen Staatsbibliothek und Google über die Digitalisierung aller urheberrechtsfreien Sammlungen der Bibliothek vom 17. bis 19. Jahrhundert, die über eine Million Bücher umfassen. Er engagiert sich in allen innovativen Projekten der Bayerischen Staatsbibliothek, z.B. 3D-Internet Anwendungen, ScanRobotics, Technologien für digitale Langzeitarchivierung, Linked Open Data, gestikbasierte Kommunikation sowie mobile Anwendungen genauso wie Augmented Reality Tools und standortbedingte Services für Bibliotheken.

Jean-Baptiste Michel

Jean-Baptiste Michel

Fellow, Harvard University

Jean-Baptiste Michel ist ein französischer und mauritischer Wissenschaftler an der Harvard Universität. Seine Studien befassen sich mit quantitativen Problemen in der Biologie, Mathematik und Sozialwissenschaft. Jean-Baptiste wurde erst kürzlich zum TED 2012 Fellow ernannt. Er ist Ingenieur der Ecole Polytechnique und hat einen Master in angewandter Mathematik und einen Doktor in Systembiologie an der Universität Harvard.

Gemeinsam mit Erez Lieberman Aiden entwickelt Jean-Baptiste Michel quantitative Ansätze zur Geschichts- und Kulturwissenschaft, die sich auf der computergestützten Analyse von signifikanten Bruchteilen historischer Datensätze aufbaut. Ein Ansatz, den sie Culturomics nennen. Ihre gemeinsame Arbeit führte zur Entwicklung des Google Ngram Viewers, eine Webseite über kulturelle Trends, die über eine Million Seitenbesuche in den ersten 24 Stunden im Netz verzeichnen konnte. Ihre Forschungsergebnisse wurden in verschiedenen bekannten Zeitungen und Nachrichtenmagazinen wie z.B. Nature and Science, New York Times, Boston Globe und dem Wall Street Journal veröffentlicht. Sie haben zudem das Harvard's Cultural Observatory gegründet, wo sie ein interdisziplinäres Team von Forschern leiten.

Silver Oliver

Information Architect, Ontoba

Silver ist ein Information Architect, der sich auf Ontology und Domain driven information Architectures spezialisiert hat. Vor seinem Wechsel zu Ontoba war er Discipline lead of Information Architecture bei BBC und informierte über die strategische Ausrichtung von Anwendungen bei Online Veröffentlichungen. Zuvor war er Metadata Manager für die British Library. Außerdem ist er Mitbegründer von London Linked Data meet-up.

Roy Tennant

Henar Silvestre

Senior Program Officer

Roy Tennant ist der Gründer der Blogs Web4Lib und XML4Lib, sowie der Schöpfer und Herausgeber der Current Cites, einem Newsletter über aktuelle Erkenntnisse, der seit 1990 monatlich erscheint. Er ist Autor der Bücher Technology in Libraries: Essays in Honor of Anne Grodzins Lipow (2008),  Managing the Digital Library (2004), XML in Libraries (2002), Practical HTML: A Self-Paced Tutorial (1996) und Crossing the Internet Threshold: An instructional Handbook (1993). Roy schrieb die monatliche Kolumne über digitale Bibliotheken forLibrary Journal (1997-2007) und zahlreiche Artikel in anderen Fachzeitschriften. Im Jahr 2003 erhielt er den American Library Association’s LITA/Library Hi Tech Award for Excellence in Communication for Continuing Education.
Roy ist ein bekannter und gefragter Redner zu Themen wie der Bibliotheksforschung, die Zukunft der Katalogisierung und digitale Bibliotheken und welche Auswirkungen die Technologie auf das Bibliothekswesen hat.

Weitere Referenten

Wenn weitere Referenten bestätigt werden, erscheinen hier ihre Biografien.

Raymond Bérard

Raymond Bèrard

Global Council, OCLC

Raymond Bérard ist Direktor von ABES (agence bibliographique de l’enseignement supérieure), welche für den Verbundkatalog der Französischen Wissenschaftlichen Bibliotheken verantwortlich ist. ABES lizenziert elektronische Ressourcen für französische Universitäten und Forschungsorganisationen und entwickelt innovative Serviceangebote, die den Informationsbedarf der französischen wissenschaftlichen Community decken sollen.

Raymond Bérard besetzte zuvor unterschiedliche Positionen in Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken, sowohl in Frankreich als auch im Ausland. Er ist Mitglied des OCLC Global Council und ein Direktor des CERL (Consortium of European Research Libraries). Er war Vorsitzender der IFLA Management und Marketing Section (2009-2011) und der Informationsabteilung der French Standards Authority (AFNOR) (2008-2011).

Jean Bernon

Jean Bernon

Jean Bernon ist im Auftrag der französischen Wissenschaftlichen Bibliotheken für die ABES-Evaluierung zur Erwerbung eines “Shared Next Generation ILS” verantwortlich. Er besetzte in der Vergangenheit mehrere Positionen in Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken. Davor arbeitete er sechs Jahre als Projektmanager (1990-1995) bei einem Hersteller von Bibliotheksmanagementsystemen. In den letzten zehn Jahren war er Bibliotheksdirektor der Universität Jean Moulin Lyon 3.

Katie Birch

Katie Birch

Portfolio Director, OCLC

Katie Birch ist Portfolio Director for Delivery Services bei OCLC. In dieser Funktion betreut Katie WorldCat Resource Sharing Service, einschließlich den WorldCat Policies Directory und IFM, aber auch ILLiad, VDX und WorldCat Navigator. Katie ist Bibliothekarin und weist 10 Jahre Berufserfahrung in Resource Sharing und Document Delivery auf. Bevor Katie im Jahr 2005 zu OCLC kam, war sie Projektmanagerin und Business Development Managerin bei Talis.

Marie-Christine Doffey

Marie-Christine Doffey

Direktorin, Schweizerische Nationalbibliothek

Marie-Christine Doffey ist seit dem 1. April 2005 Direktorin der Schweizer Nationalbibliothek in Bern. Sie arbeitet in der Schweizer Nationalbibliothek seit 1991, wo sie mehrere verschiedene Managementpositionen – auch als stellvertretende Direktorin von 2003 bis 2005 – begleitet hat.

International vertritt sie die Nationalbibliothek bei der Conference of European National Librarians (CENL), wo sie seit Oktober 2011 stellvertretende Vorsitzende ist. Von 2008 bis 2011 war sie Mitglied des European Library Management Committee. Seit August 2012 ist als stellvertretende Vorsitzende der Conference of Directors of National Libraries (CDNL) aktiv.

Marie-Christine Doffey repräsentiert die Schweizer Nationalbibliothek in unterschiedlichen Gremien in der Schweiz, wie zum Beispiel Memoriav (Association for the preservation of Swiss audio-visual cultural property; als stellvertretende Vorsitzende), Foundation Council of the Swiss National Sound Archives (als stellvertretende Vorsitzende), Foundation Council of Graphica Helvetica, Foundation Council of the Swiss office of RISM, Répertoire international des sources musicales, Conference of Swiss University Libraries and the Association of the Swiss cantonal Libraries (im Komitee).

Sie besitzt einen Abschluss der Universität Fribourg in Altertumswissenschaft, und einen Master of Advanced Studies in Arts Management von der Universität Basel.

Dr. Annette Dortmund

Annette Dortmund

Produktmanagerin, OCLC

Dr. Annette Dortmund, Produktmanagerin für WorldShare in EMEA, hat einen abwechslungsreichen Background in der Bibliotheksautomatisierung inklusive Kundensupport, Projektmanagement, Sales und Business Development. Aktuell liegt ihr Fokus auf Bibliotheksmanagementsystemen und dem europäischen Roll-Out der WorldShare Management Services von OCLC. 

Annette hat ihren Abschluss an der Universität Mainz mit einem Master (M.A.) in Buchwissenschaften, lateinische Philologie und vergleichender Literaturwissenschaften gemacht und promovierte im Jahr 1998. Sie arbeitet  seit 2001 für OCLC.

Ted Fons

Ted Fons

Executive Director, WorldCat Global Metadata Network

Ted ist verantwortlich für drei verschiedene Bereiche in den OCLC Metadata Services: Das Batch Services Team koordiniert das Laden der Daten und die Synchronisierung mit WorldCat. Das WorldCat Registry Team ist für alle Belange rund um die WorldCat Registry verantwortlich. Und nicht zu vergessen das WorldCat Knowledge Base Team, welches sich um die Weiterentwicklung und die Qualität der WorldCat Knowledge Base und der lizenzierten elektronischen Ressourcen kümmert. Dieses Team ist momentan damit beschäftigt, die Integrierung der Knowledge Base mit WorldCat voranzutreiben

Ted bringt mehr als zehn Jahre fundierte Erfahrungen mit Bibliotheksmanagementsystemen in seine Rolle als Director of the WorldCat Global Metadata Network mit ein. Er hat in der Vergangenheit Artikel über verschiedene Bibliotheksthemen veröffentlicht, wie zum Beispiel über „electronic resource management systems“ oder Standards für den Austausch von ILS-bezogenen Daten. Ted war auch an unterschiedlichen Aktivitäten zu Bibliothekstandards beteiligt, wie zum Beispiel die „NISO/EDItEUR Joint Working Party on the Exchange of Serials Subscription Data“ und die „NISO Standardized Usage Statistics Harvesting Initiative“.

Bevor Ted zu OCLC ging, war er als Senior Product Manager und Director of Customer Service bei Innovative Interfaces beschäftigt. Davor arbeitete er in Wissenschaftlichen Bibliotheken in der Erwerbung, Katalogisierung und Auskunft. Er erwarb 1996 seinen MLS an der Syracuse University.

Dr. Markus M. Geipel

Dr. Markus M. Geipel

Software Engineer, Deutsche Nationalbibliothek

Dr. Markus Geipel studierte Informatik an der Technischen Universität in München und an der Universität von Texas in Austin, USA. Nach seinem Abschluss mit höchster Auszeichnung an der TU München erhielt er eine Promotionsstelle an der ETH Zürich. Er kam 2011 an die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt (Main), wo er gerade sowohl an dem Culturegraph-Projekt als auch an der Deutschen Digitalen Bibliothek arbeitet.

Chrystie Hill

Chrystie Hill

Director Community Relations, OCLC

Chrystie Hill ist Bibliothekarin, Schriftstellerin und Community-Builder. Sie begann ihre Karriere als Bibliothekarin in Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken, ehe sie das Unternehmen It Girl Consulting gründete. Dieses kleine Unternehmen hilft Bibliotheken, ihre Services zu verbessern, um die aktuellen Bedürfnisse der Community zu treffen. 2003 begann Chrystie bei OCLC ihre Arbeit als Community Relations Director und leitet seither ein Team, das innovative Services für Bibliotheken entwirft (unter anderem durch den Service WebJunction von OCLC).

Chrystie tritt häufig als Referentin bei internationalen Bibliothekskonferenzen auf. Ihre Artikel erschienen u.a. schon in  JASIST, Library Journal, American Libraries und RUSQ. 2007 wurde Chrystie vom Library Journal mit der Auszeichnung "Mover and Shaker" bedacht. Ihr Buch Inside, Outside, and Online: building your library community wurde 2009 in der ALA Edition veröffentlicht. Aktuell ist Chrystie Beraterin des Community Connect Netzwerks und strategische Beraterin für das Global Libraries Programm bei der Bill & Melinda Gates Stiftung. Wenn Sie Chrysties Blog lesen möchten.

Dr Sabine Homilius

Dr. Sabine Homilius

Head, Frankfurt City Library

Dr. Sabine Homilius ist Leiterin der Stadtbücherei Frankfurt, der größten Öffentlichen Bibliothek Hessens, und leitet und koordiniert die Arbeit des Hauptsitzes, der Jugendbibliothek, 18 Zweigstellen, zwei Fahrbibliotheken als auch 85 Schulbibliotheken, die von mehr als 1,5 Mio. Menschen allein im Jahr 2011 besucht wurden. Die Frankfurter Stadtbücherei spielt eine große Rolle bei der Integration von Minderheiten. Auf nationaler Ebene arbeiten Mitarbeiter aktiv in den Kommissionen Interkulturelle Bibliotheksarbeit, Bibliotheken und Schulen, Management und Fahrbibliotheken des Deutschen Bibliotheksverbands mit. Frau Dr. Homilius selbst ist ein Mitglied der Management Kommission des Deutschen Bibliotheksverbands. Ihr besonderes Interesse liegt auf dem Personalmanagement, Change Management und Führungstraining.

Russ Hunt

Russ Hunt

Account Manager, OCLC UK

Im Laufe seiner 14-Jährigen Tätigkeit bei OCLC arbeitete Russ Hunt in verschiedenen Abteilungen, unter anderem im Network Support, Product Support und dem Produktmanagement. Aktuell ist er UK Account Manager und EMEA Produktspezialist für CONTENTdm.

Stuart Hunt

Stuart Hunt

Data Services Manager, University of Warwick Library

Stuart Hunt ist Data Services and Digital Production Manager in der Bibliothek der Universität Warwick und dort zuständig für Metadatenservice und Digitalisierung. Er verwaltete verschiedene Digitalisierungsprojekte und war Projektmanager des von JISC gegründeten Exposing Marandet Projektes. Stuart arbeitet bereits seit 20 Jahren in der Bibliotheksbranche und war in dieser Zeit sowohl in verschiedenen Bibliotheken als auch bei Bibliothekssystemanbietern tätig. Er ist Vorsitzender der CILIP Cataloguing and Indexing Group und ist Mitglied im CILIP/British Library Committee on RDA, in der RLUK Shared Cataloguing Group sowie im OCLC Collections and Technical Services Advisory Committee.

Jay Jordan

Jay Jordan

President und CEO, OCLC

Jay Jordan ist der vierte Präsident in der Geschichte von OCLC. Bevor er im Mai 1998 zu OCLC kam, war er bereits 24 Jahre bei Information Handling Services, einem internationalen Datenbankherausgeber, tätig. Dort nahm er eine Reihe wichtiger Positionen auf Führungsebene ein, u. a. als President of IHS Engineering. Der Tätigkeit für IHS ging die Anstellung bei der 3M Corporation in verschiedenen Positionen in Europa und den USA voraus.

Jay Jordan ist in verschiedenen Berufsverbänden aktiv, u. a. in der American Library Association und der Special Library Association. Er ist Mitherausgeber des Journal of Library Administration und sitzt sowohl im School of Information and Library Science (SILS) Board of Visitors der University of North Carolina at Chapel Hill sowie im Vorstand des Governing Board for Publishing der American Chemical Society.

In Columbus im Bundesstaat Ohio sitzt Jordan im Kuratorium des Children's Research Institute, des Nationwide Children's Hospital und der Franklin University. Zudem war er als Mitglied des Campaign Cabinet von United Way in Franklin County tätig.

Jay Jordan schloss im Jahr 1965 sein Studium der englischen Literatur an der Colgate University mit einem B.A. ab und diente als Offizier der US Army in Deutschland. Er arbeitete und lebte mehr als sieben Jahre außerhalb der USA.

Eric van Lubeek

Erik van Lubeek

Managing Director EMEA, OCLC

Eric van Lubeek begann seine Laufbahn bei OCLC im März 2007 als Director of Operations & Services EMEA und wurde im Januar 2011 zum Managing Director OCLC EMEA ernannt. Bevor er zu OCLC kam, war Eric van Lubeek Managing Director der Abteilung für globale Bibliothekssysteme bei Infor (ehemals unter Geac Library Systems bekannt). Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Bibliotheksinformationssysteme und hat verschiedene Beratungs-, Vertriebs-, Marketing- und Managementpositionen begleitet.

Eric van Lubeek verfügt über einen Abschluss in Bibliothekswesen und Dokumentation sowie einen MBA der Erasmus Universität in Rotterdam.

Mindy Pozenel

Mindy Pozenel

Director of WorldCat Discovery Services, OCLC

Mindy Pozenel ist als Director of WorldCat Discovery Services in erster Linie für die OCLC Discovery Services zuständig. Sie leitet das Produktmanagement für verschiedene Komponenten der Discovery Services von OCLC, wie zum Beispiel WorldCat Local. WorldCat Local ermöglicht dem Nutzer mittels Single Search den schnellen Zugriff auf physische, elektronische und digitale Objekte.

Bevor Mindy zu OCLC kam war sie als Produktmanagerin bei Chemical Abstracts und Silicon Graphics Inc. beschäftigt. Sie hat weitreichende Erfahrungen in der Arbeit mit Endnutzern, und versteht somit deren Anforderungen und kann diese in Features und Funktionalitäten von Produkten umsetzen. Mindy hat mit Bibliothekaren, Wissenschaftlern, Entwicklern und Endnutzern in verschiedenen Projekten zusammen gearbeitet und sich umfangreiches Wissen zu Discovery Software und Services über die Jahre erarbeitet.

Jola Prinsen

Jola Prinsen

Project Manager Tilburg University

Jola ist Projektmanagerin an der Universität Tilburg, Bibliothek und IT Services. Aktuell betreut sie das Projekt ’WMS Implementierung an der Universität Tilburg’. Das Projekt hat das Ziel, OCLC WorldShare Management Services und WorldCat Local an der Universität Tilburg  einzuführen. Sie ist ausgebildete Bibliothekarin. Sie begann ihre Karriere als Fachreferentin in Computer Science an der Universitätsbibliothek Tilburg. Anschließend arbeitete sie als Leiterin des Informatik Dokumentationszentrums, als Leiterin der kostenpflichtigen Informationsdienste sowie als PR-und Kommunikationsmanagerin der Bibliothek. 1995 wurde sie Managerin von Ticer, einer privaten Beratungsfirma der Universität Tilburg und später der Bibliothek und IT Services. Bis 2010 organisierte sie die Ticer International Summer School digitaler Bibliotheken.

Jacquelijn Ringersma

Jacquelijn Ringersma

Head of the Digital Production Centre, Wageningen UR Library

Jacquelijn Ringersma hat einen MSc in Artificial Intelligence und ist aktuell Leiterin des Digital Production Center  der Bibliothek an der Universität und dem Forschungszentrum in Wageningen. Das Team ist verantwortlich für die Datenqualität der Institutsrepositorien, welche die gesamten Forschungsergebnisse der Universität Wageningen beinhalten – sowohl allgemeine Publikationen als auch Forschungsprimärdaten. Das Team ist zudem verantwortlich für die Verwaltung des Bibliothekskatalogs und der Wageningen Documentation Content Collection. Kurz zusammengefasst dreht sich alles um Metadaten: Um die Erstellung, die Verwaltung, das Harvesten und die Verwaltung der Metadaten Content Systeme. 2012 wurde CONTENTdm als CMS für die Verwaltung der digitalen Bild- und Videosammlungen erworben, wo zukünftig auch die Special Collections des Instituts zu finden sein werden.

Elisabeth Robinson

Elisabeth Robinson

Produktmanagerin, OCLC

Elisabeth Robinson ist ausgebildete Bibliothekarin mit beruflichen Erfahrungen sowohl in Öffentlichen als auch Wissenschaftlichen Bibliotheken. Sie kam 1996 zu OCLC UK (damals noch FDI) und hat seither in Sales und Account Management, im Projektmanagement und bei der Implementierung von Lokalsystemen gearbeitet. Jetzt ist sie Produktmanagerin und zuständig für Bibliotheksmanagementsysteme, den Rollout der WorldShare Management Services in Großbritannien und Irland sowie für die FABLibraries, der Verbundkatalog der Öffentlichen Bibliotheken in Großbritannien.

Richard Wallis

Richard Wallis

Technology Evangelist, OCLC

Richard Wallis, angesehener Meinungsführer und Vordenker auf dem Gebiet der Semantic Web- und Linked Data-Technologie, arbeitet seit Anfang 2012 als Technology Evangelist bei OCLC.

Richard ist seit über 20 Jahren an der Spitze der aufstrebenden Web und Semantic Web-Technologien in der weiteren Informationswelt tätig. Er ist aktiver Blogger und war regelmäßiger Podcaster in der „Talking with Talis“ Reihe. Von 2008 bis 2010 unterstützte und führte er die „Library 2.0 Gang“, eine monatliche Diskussions-Podcast-Reihe, die Meinungsführer, Macher und Führungskräfte von führenden Organisationen in der Bibliothekstechnologiebranche zusammenbrachte.

Ben Wynne

Ben Wynne

Head of Library Academic Liaison

Ben Wynn ist Head of Library Academic Liaison an der Universität Leicester in Großbritannien. Die Universität Leicester mit mehr als 22.000 Studierenden gehört zu den Top 20 Universitäten in Großbritannien und hat eine hohe Reputation in Forschung und Lehre. Das Gebäude der Universitätsbibliothek wurde 2008 renoviert und erweitert und hat seither viele Preise gewonnen. 2010 erhielt die Bibliothek den „UK’s Customer Service Excellence Award” sowie 2012 den “Times Higher Education Supplement’s Award” für außergewöhnliche Leistungen der Bibliothek.

In der Vergangenheit leitete Ben zwei von JISC finanzierte Digitalisierungsprojekte – beide mit CONTENTdm. Beim ersten Projekt „My Leicestershire History“ ging es um die Erstellung eines Archivs für historische Quellen aus der Region Leicester/ Leicestershire. Beim zweiten Projekt – Manufacturing Pasts - stand die Erstellung von wiederverwertbaren, urheberrechtlich unbedenklichen Lernmaterialien, die mittels digitalisierten historischen Quellen zur Illustration Britischer Industriegeschichte aufbereitet wurden.

Norbert Weinberger

Norbert Weinberger

Managing Director, OCLC Germany

Norbert Weinberger hat seit fast drei Jahrzehnten intensiv mit der Automatisierung von Bibliotheken zu tun und ist seit 2005 Geschäftsführer von OCLC in Deutschland. Er ist als Portfolio Director maßgeblich an der Entwicklung von Bibliotheksmanagementsystemen beteiligt.

Titia van der Werf

Titia van der Werf

Senior Program Officer, OCLC

Titia van der Werf ist Senior Program Officer bei OCLC Research in EMEA und arbeitet bei OCLC B.V. in Leiden in den Niederlanden. Titia koordiniert und erweitert die Aktivitäten von OCLC Research in Europa und ist verantwortlich für die OCLC Research Library Partners. Sie repräsentiert OCLC zudem auf vielen internationalen Konferenzen. Bevor Titia Anfang 2012 zu OCLC Research kam war sie stellvertretende Direktorin des International Institute of Social History in Amsterdam, verantwortlich für Kollektionen und digitale Infrastruktur.

Sandy Yee

Sandy Yee

Vorsitzende, OCLC Board of Trustees

Sandy Yee ist seit Mai 2001 Dekanin der Universitätsbibliotheken und des „Library and Information Science Program“ an der Wayne State University. Zuvor war sie 19 Jahre in verschiedenen Funktionen an der Eastern Michigan University tätig. Sie sammelte zudem berufliche Erfahrung an verschiedenen High Schools.

Nach ihrer Wahl durch das OCLC Members Council im Mai 2008 wurde Sandy im November 2008 erstmals Mitglied des OCLC Board of Trustees. Sie war von 2007-2008 Präsidentin des Members Council.

Momentan sitzt Sandy im ARL Board of Directors. Zusätzlich zu ihrem Engagement im OCLC Members Council von 2001 bis 2008, war Sandy in unterschiedlichen Komitees der Association of College & Research Libraries. Sie war ein aktives Mitglied in der Michigan Library Association (MLA), wo sie unter anderem als Präsidentin und Schatzmeisterin tätig war. 1999 wurde sie von der MLA als Bibliothekarin des Jahres ausgezeichnet. Sie sitzt auch im Detroit Public Library Friends Foundation Board.

Sandy präsentiert und publiziert zu verschiedenen Themen aus der Bibliotheksbranche. Sie engagiert sich auch bei den “Library and Information Science education activities”.

Henar Silvestre

Henar Silvestre

Director for Adjunct, IE Bibliothek, Madrid (Spanien)

Henar Silvestre ist Director for Adjunct und für die virtuelle Bibliothek der IE-Bibliothek verantwortlich. IE ist eine internationale Institution zur Ausbildung von Führungskräften mit einem globalen Fokus auf Unternehmergeist mit humanistischem Ansatz.

Henar hat einen Abschluss in Bibliotheks- und Informationswissenschaften sowie einen Master in Bibliotheks- und digitalen Informationsdienstleistungen von der Universität Carlos III (Madrid). Sie arbeitete in der Spanischen Nationalbibliothek, der Ministry of Education Library und der Carlos III Universitätsbibliothek, ehe sie 2010 der IE-Bibliothek beitrat. Dort ist sie dank ihres technologischen Know-Hows zuständig für elektronisches Resource Management. Henar koordiniert außerdem die Social Media-Aktivitäten der IE-Bibliothek.

Henar Silvestre ist Projekt Managerin für die WMS Implementierung an der IE-Bibliothek. Die IE-Bibliothek ist die erste Bibliothek in Spanien, die mit den OCLC WorldShare Management Services auf den neuesten technologischen Fortschritt im Bereich der Bibliotheksmanagementsysteme setzt.

Max Klein

Henar Silvestre

Wikipedian in Residence, OCLC Research

Max Klein ist Wikipedian in Residence bei OCLC Research. Als Community Koordinator erforscht er in verschiedenen Projekten die Zusammenarbeit zwischen OCLC, Bibliotheks Interessensgruppen und der Wikipedia Community. Er verfolgt dabei hauptsächlich zwei Ziele: die Zusammenarbeit zwischen OCLC-Mitarbeitern und Bibliotheken soll zu einem breiteren Verständis der Wikipedia Praktiken führen und er startete eine Untersuchung inweit eine technologische Integration möglich ist, sowohl technisch als auch politisch. Max hat einen Hochschulabschluss in Mathematik an der University of California in Berkeley.

Rémi Mathis

Henar Silvestre

Präsident von Wikimedia Frankreich

Rémi Mathis ist Kurator für die Sammlungen des 17. Jahrhunderts in der Abteilung Drucke und Fotografien der Bibliothèque Nationale de France und Herausgeber des Bibliotheksjournals Nouvelles de l’estampe – einer wissenschaftlichen Zeitschrift über Radierung, Gravur und Lithografie. Rémi ist außerdem Präsident von Wikimedia France. Rémi hat einen Hochschulabschluss in Geschichte an der École Nationale des Chartes in Paris.

Shenghui Wang

Henar Silvestre

Research Scientist, OCLC Research

Shenghui Wang ist Research Scientist bei OCLC Research in Leiden. Ihre aktuellen Forschungsaktivitäten umfassen Text- und Data Mining Arbeiten sowie Untersuchungen zu Linked Data. Shenghui forscht auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz mit besonderem Fokus auf kognitiver Modellierung, Repräsentation von Wissen und Denken, Semantik der natürlichen Sprache und maschinelles Erlernen. Shenghui erwarb ihren Doktortitel in Informatik an der University of Manchester in Großbritannien.

OCLC is a worldwide library cooperative, owned, governed and sustained by members since 1967. Our public purpose is a statement of commitment to each other—that we will work together to improve access to the information held in libraries around the globe, and find ways to reduce costs for libraries through collaboration. Learn more »

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.